geomantische Analyse der Landschaftsdynamik der Stadt Witten
geomantische Analyse der Landschaftsdynamik der Stadt Witten

Lebenswertes Wohnen und Leben  – Lebensräume geomantisch gestalten

Die jeweilige subjektive Qualität einer Siedlung, eines Quartiers oder eines Wohnprojektes wird bestimmt durch ein Geflecht von lokalen und überregionalen Strukturen, die in der Summe die geomantische Qualität und Wirkung eines Ortes bestimmen. Bei einer geomantischen Analyse bzw. bei einer ganzheitlichen geomantischen Gestaltung einer Siedlung oder eines Wohnprojektes werden deshalb eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigt (siehe auch: geomantische Betrachtungskategorien).

Bei der Planung von geomantischen Lebensräumen steht nicht nur der Mensch und die Unterstützung seiner persönlichen Bedürfnisse und Ziele im Vordergrund, sondern auch die energetische Struktur des Ortes und die Wesensart der Landschaft. Die Unterstützung der natürlichen biologischen Naturräume und die Ortsqualität der Mutter Erde werden als zusätzliche Betrachtungsfelder mit einbezogen.

Praxisbeispiel einer geobiologischen Untersuchung für ein Wohnprojekt mit ca. 20 Wohneinheiten
Praxisbeispiel einer geobiologischen Untersuchung für ein Wohnprojekt mit ca. 20 Wohneinheiten

Ziel einer geomantischen Siedlungsgestaltung von Lebensräumen ist es bei der Planung, die energetischen Kräfte der Mutter Erde zu integrieren und zu aktivieren. Durch Unterstützung der natürlichen Energiepotentiale werden die feinstofflichen Kräfte der Erde auch für uns zugänglich und können somit eine Aktivierung unserer eigenen Lebensenergie bewirken. Unter Zuhilfenahme der geomantischen Betrachtung und Untersuchung des Grundstückes werden Wohnbereiche so positioniert, dass die den Menschen schwächenden Wirkungen von Störzonen vermieden werden. Dagegen sollen positive Energiedynamiken bewusst ausgenutzt oder geschaffen werden, um eine Lenkung und Sammlung der Lebenskraft, der Chi-Energie, für die künftige Siedlung oder das Wohnprojekt zu bewirken.

Unter Berücksichtigung von Geomantie soll für die künftigen Bewohner ein attraktiver und lebensfreundlicher Wohnbereich geschaffen werden. Regional stellt eine geomantische Siedlung dann auch oft ein Beitrag für einen positiven Strukturwandel der Region dar.

Geomantische Siedlung in Dortmund-Rahm

Städtebaulicher Entwurf der Geomantie-Siedlung in Dortmund Rahm
Städtebaulicher Entwurf der Geomantie-Siedlung in Dortmund Rahm

Beispielhaft für die Möglichkeiten Lebensräume mit Geomantie ganzheitlich zu gestalten, ist eine Wohnsiedlung der Stadt Dortmund. In Zusammenarbeit mit der Stadtplanerin und Geomantin Frau Dipl.Ing. Beatrice Kahnt, Borken, wurde von mir der städtebauliche Entwurf einer Feng Shui und Geomantie Siedlung entwickelt, der Grundlage des Bebauungsplanes zum Neubau der Siedlung mit etwa 80 Wohneinheiten war (siehe auch Praxisbeispiel: Siedlungsplanung).

Wer sich mehr mit der konkreten radiästhetischen Untersuchung in der praktischen Geomantie beschäftigen will, der geht weiter zum Thema: Radiästhesie.

 

©  2019  Wohn- und Geschäftsberatung Reiner Padligur
Alte Str. 37 b, 58452 Witten, Internet: www.geomantie.nrw

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken


Zuletzt überarbeitet am 14.01.2019